Aktuelles


Die BG Bau fördert Systeme für staubfreies Bohren bis zu 50 % der Anschaffungskosten

 

Mit der Rabattaktion bis zum 30.6.2018 sparen Sie weitere 20 % .

 

 

Bohren und Staubsaugen in einem Schritt

 

hier gehts zur Preisliste

 

 


für Fliesenbohrarbeiten:

KEIL Keramikbohrer bis Ritzhärte 9

für Keramik, Ziegel, Feinsteinzeug, gebrannter Ton

ISO 5468
Asymmetrische Spiralform
Spanabhebend geformte Bohrerspirale zur                  
Gerader Nutanfang
Wolfram-Titan-Spitze
Hochtemperaturlötung bei ca. 1.120º C
Brünierte Oberfläche                                                       

für Stemm- und Abbrucharbeiten:

KEIL selbstschärfende SDS Meissel

mit Innovation ins neue Jahr:

  • Dauerhaft schärfere Meissel
  • weniger Verschleiß
  • weniger Kosten
  • schnelleres Arbeiten

                                                                                        


Ein überzeugendes Schnellverschluss-Bohrkronen-System SVS-BK5           

  12-2016

Es ist nicht zu vergleichen mit bisher dagewesenen Schnellwechselsystemen!

  1. Einfaches, von Hand zu wechselndes System, ohne Gabelschlüssel, auch große Durchmesser bis 900 mm!
  2. kein Festziehen und Aufvibrieren der Bohrkronen
  3. äußerste Zeitersparnis durch bis zu 10 x schnelleren Kronenwechsel
  4. der aufgeschraubte Maschinenanschluss überträgt selbstzentrierend ein Drehmoment bis zu 700 Nm auf die 5 Klauen der Bohrkrone
  5. niedrige Bauhöhe. Der Bohrkronenadapter trägt nur 37 mm auf
  6. die flache grobe Verzahnung ist leicht zu säubern
  7. Die Verriegelung ist ohne anfällige Walzen, Kugeln oder Federn
  8. robuste Überwurfmutter aus Stahl
  9. Bohrtiefe wird ohne Verlängerung um 150 mm erhöht
  10. für Tiefenbohrungen bis zwei Metern sind auch Bohrrohre mit breitem Klauenanschluss lieferbar
  11. Die Investition des Systems rechnet sich garantiert

Das Schnellverschluss-Bohrkronen-System ist eine Investition, die sich lohnt. Möchten Sie ein Angebot?


Neue handgeführte Kernbohrgeräte von CARDI                       07-2016

 

die technischen Anforderungen von handgeführten Kernbohrgeräten haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Die heute zu bohrenden Baumaterialien, wie hochverdichtete KQ Quadrosteinen oder Lärmschutzziegel verlangen mehr Anpressdruck und damit mehr Leistung des Gerätes. CARDI bringt als einziger Hersteller eine 1-Gang handgeführte Maschine mit einem speziellen Motor, der eine Leistungsaufnahme von 2000 Watt und durch die einzigartige Multifunktionselektronik bis 2800 Watt belastbar ist. Durch diese neue Konstruktion von Motor und Getriebe werden mit einer 1-Gang-Maschine Bohrdurchmesser in Beton bis 182 mm und je nach Type Bohrdurchmesser trocken in Mauerwerk bis 250 mm erreicht. Da das Trockenbohren mit Staubabsaugung immer mehr Anwendung findet, sind die meisten CARDI-Maschinen trocken/nass mti integrierter Staubabsaugung und Wasseranschluss ausgerüstet.


Bohrmehlabsaugung System Bosch - Foto: Bosch
Bohrmehlabsaugung System Bosch - Foto: Bosch

Handhabungshinweise  Bohrlochstaub          03-2016

 

Die europäischen ET-Zulassungen und die Zulassungen des DIBt für  Einschlaganker und Spreizanker (Ankerschalen) fordern gemäß vielen Abbildungen auf den Warenumkartons als Bestandteil der Montagevorschriften das Ausblasen des Dübelloches.

Die Versagensarten eines Dübels werden meist durch Überbeanspruchung (dynamisch wechselnde Lasten), fehlerhafte Montage, unzureichend tragfähiger Untergrund, falsche Bohrlochherstellung (nicht rechtwinklig zur Oberfläche) oder falsche Bohrlochgröße in Verbindung gebracht. Ein nicht ordnungsgemäß vom Bohrmehl gereinigtes Bohrloch vermindert die Haltewerte. Auch bei Injektionssystemen ist es wichtig, dass das Loch gemäß den Montageanweisungen des Herstellers mit einer Bürste gereinigt und trocken geblasen wird.

Auf vielen Verpackungsaufdrucken wird nicht darauf hingewiesen, dass Dübellöcher nach dem Vorschriften der Bau-BG nicht ausgebürstet oder ausgeblasen werden dürfen (Gefahrstoffverordnung Anhang I, Nr. 2.3/6). Sogar im Handbuch des Fachverbandes Betonbohren und -sägen ist das Säubern des Bohrloches mit Ausblasen angezeigt. Die Bearbeitungshinweise stehen hier eindeutig im Widerspruch zur Gefahr-stoffverordnung.

Es ist in der Praxis einfach so, dass der Staub manuell durch mehrmaliges Ein- und Ausführen des Vollbohrers oder einem Bürstchen entfernt wird. Die Staubentfernung fällt jedoch eindeutig unter die Vorschriften der Berufsgenossenschaft und muss in der Gefährdungsbeurteilung mit berücksichtigt werden. Hier gilt das STOP-Prinzip. Das bedeutet, dass keine persönliche Schutzausrüstung (Staubschutzmaske) ausreicht, sondern dass dieser Feinstaub bei der Entstehung beseitigt werden muss.

Beste Lösungen beim Trockenbohren sind bei Voll- und Hohlbohrern direkte Absaugsysteme am Bohrlochmund. Der Aufwand auf der Baustelle ist durch das Gerätevorhalten zwar aufwendiger, aber die Absaugung bewirkt auch, dass diese die Spitze des Bohrers kühlt und eine höhere Standzeit erreicht werden kann.

Download
Beitrag aus BauPortal
staubfrei_duebel_setzen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 356.6 KB

                                                            25.2.2016

Das Klimazertifikat weist die Menge an CO2-äquivalenten Gasen aus, die weniger in die Atmosphäre gelangen, weil wir seit Jahren auf die ressourcenschonende Rücknahme und Verwertung von Verpackungen setzen.


Neue Wasser- und Staubsammelringe - saubere Baustelle                   13.8.2015

einfach an jeden marktüblichen Industriewasser- oder -staubsauger zu verwenden. Der Saugdruck hält die Platte vertikal oder horizontal am Untergrund und saugt Staub oder Bohrwasser einfach ab. 


Neues Bohrkronensegment                                    6.8.2015

Flint als Zuschlagstoff findet Verwendung im Ostseeraum, Schleswig-Holstein, Hamburg bis Bremen, Nordfrankreich (Maas-Flint), Großbritannien, Dänemark. Nach der Mohs-Härteskala ist Flint in der Skala 7 von 1-10 als sehr hartes Gesteinsmaterial eingruppiert. Mit unserer neuen Bohrkronensegmenttype für Flint ist in Beton mit diesem harten Zuschlagstoff ein schnelles Bohren erreichbar.


WICHTIGER HINWEIS ZUR STAUBVERMEIDUNG AUF BAUSTELLEN                                                   1.8.2015

Staubfreie Befestigung von Kernbohrgeräten und Geräteschienen

weiterlesen